Einschaltstromverhalten Leuchtstofflampe?

Help
Andreas M.
2006-09-03
2012-12-15
  • Andreas M.

    Andreas M. - 2006-09-03

    Ich versuche gerade im qucs das Einschaltstromverhalten einer Leuchtstofflampe zu simulieren.

    Ich habe eine Wechselspannungsquelle (325 Volt spitze),
    eine Drosselspule (Reihenschaltung 45 Ohm Widerstand und 100mH Spule)

    dann folgt ein 100 Ohm Widerstand,  danach ein Schalter (als Ersatzelement für Starter) und wieder ein 100 Ohm Widerstand.
    Die Widerstände stellen die Windungen der Röhre
    dar.

    Dann habe ich als Ersatz für die Röhre selbst auch einen Widerstand genommen, welcher parallel zu den zwei 100 Ohm Widerständen und dem Schalter liegt.
    Oder wie stellt man besser eine Röhre als Ersatzschaltbld dar?

    Der Schalter schließt nach ca. 100 mSek.

    Ich habe dann eine Transientsimulation gemacht und ein Zeitverlaufsdiagramm und eine Tabelle eingefügt.
    Dort werden die Verläufe der Eingangsspannung, der Spannung über dem Schalter und über den Kathoden gegenüber Masse dargestellt.

    Nun stellt sich mir die Frage: Wie stelle ich Ströme dar? 
    Ich habe ein Amperemeter reingehängt, doch dann kommen Werte von -4 bis 4  in der Tabelle vor.
    Da werden ja wohl nicht 4 Ampere fließen oder?

    Vielleicht hat ja jemand von euch bereits sowas simuliert und weiß wie ich das genau aufbauen muss.

     
    • Stefan Jahn

      Stefan Jahn - 2006-09-04

      Hallo!

      Kannst Du bite das Schematic senden?

      Die 4Ampere hoeren sich ganz realistisch an, wenn man bedenkt, dass der niederohmigste Pfad 100+45Ohm ist und du 325V anlegst (I=U/R).  Die Stromüberhöhungen bekommst du dann noch zusätzlich durch die Drosselspule, die dir Energie speichert und sie gegebenenfalls auch wieder abgibt.

      Gruss, Stefan.

       

Log in to post a comment.

Get latest updates about Open Source Projects, Conferences and News.

Sign up for the SourceForge newsletter:

JavaScript is required for this form.





No, thanks