Nochmals verschiedenen KI-Typen

2010-08-21
2013-06-12
  • Nobody/Anonymous

    Die Frage über verschiedenen KI-Typen (Forum 2006-04-12) ist mir mit  Re: 2006-04-23 noch nicht klar.
    Können die KI’s nicht mal eingestuft werden wie z.B. mit die Schulnoten.
    Dazu kann man noch linear, Maximum … einstellen und was bewirkt das?
    Welche Einstellung ist die beste?  Welche ist auch noch OK aber geht was schneller?
    Ich habe z.B. Spiel 332 in alle Variationen gespielt (Spieler oben fangt an, Kreuz in Stich 3) und niemals fiel Karo As in Stich 5.

     
  • Dr. Diether Knof

    Hallo,

    eine kurze Beschreibung der KI-Typen sowie der Bewertungen haben wir auch in unserem Handbuch (s. http://free-doko.sourceforge.net/doc/manual/de/operation/ai_config.html#group_aitype).
    Eine Einstufung nach Schulnoten ist nicht möglich, da die verschiedenen KI-Typen unterschiedliche Ansätze haben, die unterschiedliche Stärken und Schwächen haben. Unsere Voreinstellung beruht auf Folgenden:
    * Monte Carlo wählt am schlechtesten eine Karte, dafür ist dies der einzige Typ, bei dem sich sehr genau die Überlegungszeit einstellen lässt. Daher haben wir Monte Carlo für die ersten Stiche angesetzt.
    * Die Spielbaum-Varianten sind ideal, wenn die KI das gesamte Spiel durchrechnen kann, also in den letzten 2-4 Stichen.
    * Im Mittelspiel sollte, um Rechenzeit zu sparen, ein KI-Typ verwendet werden, der Heuristiken nutzt. Dies sind "virtuelle Spiele" und "Spielbaum für Team".

    Zur Bewertung (Linear, Maximum, …)
    Die KI-Typen spielen für jede Karte auf der Hand mögliche Spielverläufe durch. Diese werden gewichtet und die Karte mit der besten Wertung wird gespielt. Welches nun die beste Wertung ist hängt von der Einstellung Bewertung ab. Bei "Maximum" wird immer nur das beste Ausspielen betrachtet, d.h. es wird die Karte genommen, bei der bei optimalen Spiel aller Personen die KI am meisten Punkte erhalten kann. Dies ist auch die beste Einstellung, wenn alle Karten bekannt sind, ansonsten kann es gut vorkommen, dass das optimale Spiel aus Sicht der KI gar nicht stattfinden kann, da die Kartenverteilung anders ist. Bei Linear werden quasi alle möglichen Spiele bewertet, bei diesen die guten mit einem hohen und die schlechten mit einem geringen Gewicht. Damit wird das Problem umgangen, dass nicht alle Karten bekannt sind.

    Einen Einfluss auf die Performance hat die Bewertung quasi nicht. Verbessern lässt sich die Performance durch die folgenden Maßnahmen:
    * Schnellerer Computer ;-)
    * Verwendung der Thread-Unterstützung. Diese ist noch nicht stabil und daher nur in der Entwicklerversion verwendbar.
    * Blattschätzer verbessern (dadurch müssen bei den anderen Spielern weniger Karten geprüft werden, hat vor allem Einfluss auf die späten Stiche)
    * Algorithmen (Durchprobieren der Spielverläufe) auf Performance analysieren.

    Zum Spiel 332: Können wir dazu einen Fehlerbericht bekommen? Darin sind insbesondere die Regeln, damit können wir uns die Situation direkt anschauen.

    Viele Grüße
    Dr. Diether Knof
    FreeDoko-Entwickler

     

Log in to post a comment.