GT.M im Mehrplatzbetrieb

2004-12-06
2012-12-29
  • Gerd Kuehnel

    Gerd Kuehnel - 2004-12-06

    Hallo an Alle,
    ich habe meine ganzen Programme zu GT.M hin portiert, glcklicherweise untersttzt die neueste Fassung auch die langen Namen (Routinen, Globals und Lokale) und nun ist der erste praktische Test an der Reihe. Bislang habe ich GT.M immer nur auf einer lokalen Maschine eingesetzt und GT.M mittels ./mumps -di gestartet und dann die Applikation aufgerufen. Solange ich mich auf der gleichen Maschine befinde klappt das sehr gut, greife ich ber einen anderen Rechner zu kann nur ein User die Datenbanken bearbeiten. Meine Frage also: Wie bewege ich GT.M dazu im Mehrplatzbetrieb seinen Dienst aufzunehmen, was muss ich wie Starten? Und wie kann ich ber den Webbrowser GT.M erreichen?

    Vielen Dank im Voraus,

    Gruss Gerd

     
    • Frans S.C. Witte

      Gerd,

      mit:
      ./mumps -run ^routine
      oder
      ./mumps -run label^routine

      ruft man eine Routine bzw Label innerhalb einer Routine auf. Weil jedes GT.M-prozess einen Linux-porzess ist, ist Mehrplatzbetrieb nur das wiederholte aufstarten eines GT.M -prozesses wie oben genannt.

      Zugriff  ber Webbrowser kann mit Hilfe eines shell-scripts, indem eine Routine wird aufgerufen (mumps -run ...). commandline Parameter sind in GT.M  ber $ZCMDLINE verfgbar, Umgebungsvariabelen ber $ZTRNLNM(Umgebungsvar).

      Eine Alternative: ber TCP/IP Sockets (zB wenn ein GT.M-prozess im Hintergund als "Server" auftritt.

      Viel Erfolg,
      Frans S.C. Witte

       
      • Gerd Kuehnel

        Gerd Kuehnel - 2004-12-07

        Hallo Frans,
        das mit dem Aufstarten der Programme war mir schon bewusst, die Dokumentation gibt in diesem Zusammenhang an sich eine gute Hilfestellung. Mit dem Mehrplatzbetrieb ist die Frage zu verstehen, dass, wenn z.B. 100 oder 200 User innerhalb von GT.M arbeiten, kann die komplette Verwaltung ja kaum von einem Single PC gehandelt werden, hierzu stehen doch sicherlich solche Mechanismen wie Server/Client ber shared Databases zur Verfgung. Wie dieses dann zu hndeln bzw. zu konfigurieren ist wre dann meine Frage.
        Zu der Antwort mit dem Browserzugriff wre mir an einem simplen Beispieles sehr gelegen. Wie muss das Shellscript im Detail aussehen und wie wird der Aufruf z.B. in ein HTML Dokument eingebunden?
        In jedem Fall aber erst einmal vielen Dank fr die Antwort.

        Gruss Gerd.

         
    • Jens Wulf

      Jens Wulf - 2004-12-25

      Hallo,
      so ganz verstehe ich die Frage nicht. Wenn ich mich von einem anderen PC mit Telnet oder SSH einlogge kann ich doch auch auf die Datenbank zugreifen. Wir nutzen das jedenfalls mit ber 100 Usern und es funktioniert einwandfrei.

      Fr die WEB-Variante habe ich allerdings auch keine Lsung, ich hab mich mal mit GTCM-PHP beschftigt, verstehen tue ich es allerdings nicht. Wenn jemand fr dieses Problem eine Lsung hat, dann wrde mich das auch interessieren.

      Gruss

      Jens

       

Log in to post a comment.

Get latest updates about Open Source Projects, Conferences and News.

Sign up for the SourceForge newsletter:





No, thanks