2 problems with enigmail

2013-03-15
2013-03-28
  • Joe Sixpack

    Joe Sixpack - 2013-03-15

    Hello,

    i have two questions about enigmail, so is it also possible to describe my problen in german?

    If not, i try in in (bad ☺) english. Sorry!

    Ich verwende Enigmail 1.5.1 als TB17.0.4 Addon auf einem Mac.

    1. Entferne ich in den Enigmail-Einstellungen im Bereich "Senden" den Haken aus "Senden immer Bestätigen", wird diese Einstellung nicht dauerhaft gespeichert. Starte ich TB neu, ist der Haken wieder da. Diese führt dazu, dass bei jedem Versenden von E-Mails ein Hinweisfenster erscheint, welches auf Dauer recht störend ist.

    2. Ich besitze mehrere E-Mail-Adressen mit verschiedenen privaten Schlüsseln. Möchte ich nun eine versendete (und verschlüsselte) Mail öffnen, werde ich nicht nur nach dem Passwort für den zu der Mail gehörenden Schlüssel, sondern auch nach allen anderen Passwörter gefragt. Wo könnte hier der Fehler liegen?

    Danke für eure Hilfe ...

     
  • Patrick Brunschwig

    German is alright.

    1. Ich vermute, dass die Einstellung in user.js gespeichert wurde. User.js wird aber von Thunderbird nur gelesen, d.h. darin vorgenommene Einstellungen sind nach einem Neustart jeweils unverändert. Siehe z.B. http://kb.mozillazine.org/User.js_file

    2. Du verwendest demnach MacGPG 2.x. Die Passwort Abfrage kommt von GnuPG selbst. Ich vermute, dass Du in gpg.conf (oder in den erweiterten Optionen von Enigmail) den gpg Parameter try-all-secrets (resp. --try-all-secrets) eingeschaltet hast. Damit wird gpg explizit aufgefordert, alle Schlüssel durchzuprobieren.

     
  • Joe Sixpack

    Joe Sixpack - 2013-03-24

    Besten Dank für deine Antwort, aber ...

    1. die User.js habe ich gefunden, aber welche Einträge muss ich dort verändern bzw. löschen, um das Hinweisfenster dauerhaft abzuschalten?

    2. bewußt habe ich hier keine Einstellungen vorgenommen. Was muss ich tun, um den von dir zitierten Parameter auszuschalten? Leider bin ich in diesen Dingen kein Experte .-(

     
  • Ludwig Hügelschäfer

    Hallo Joe,

    1. Ist in der Datei user.js eine Zeile enthalten, die so ähnlich aussieht?
      user_pref("extensions.enigmail.confirmBeforeSend", true);

    2. Ist in der Datei .gnupg/gpg.conf eine Zeile enthalten, die "try-all-secrets" enthält?

     
  • Joe Sixpack

    Joe Sixpack - 2013-03-24

    Hallo Ludwig!

    Zu 1:

    Eine solche Zeile sehe ich nicht.

    Zu 2:

    Schaut der Inhalt der Datei auszugsweise wie folgt aus?

    Options for GnuPG
    # Copyright 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003 Free Software Foundation, Inc.
    #
    # This file is free software; as a special exception the author gives
    # unlimited permission to copy and/or distribute it, with or without
    # modifications, as long as this notice is preserved.
    #
    # This file is distributed in the hope that it will be useful, but
    # WITHOUT ANY WARRANTY, to the extent permitted by law; without even the
    # implied warranty of MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE.
    #
    # Unless you specify which option file to use (with the command line
    # option "--options filename"), GnuPG uses the file ~/.gnupg/gpg.conf

    Nein, ich kann keine Zeile „try-all-secrets" finden.

    VG Joe

     
    Last edit: Patrick Brunschwig 2013-03-26
  • Ludwig Hügelschäfer

    Hallo Joe,

    zu 1.: Ist überhaupt eine Zeile, die enigmail enthält in der user.js?

    zu 2. a: Evtl. noch mal nach "throw-keyid" in gpg.conf schauen.
    b: Siehst Du bei den Empfängerregeln in der E-Mail-Spalte einen Eintrag, der {} am Schluß enthält? Falls ja, die Regel ändern und den Space am Schluß löschen.

     
  • Joe Sixpack

    Joe Sixpack - 2013-03-25

    Hallo Ludwig.

    (1) Ja, die User.js enthält hinsichtlich enigmail folgende Zeilen:

    user_pref("extensions.enigmail.addHeaders", false);
    user_pref("extensions.enigmail.useDefaultComment", true);
    user_pref("extensions.enigmail.agentAdditionalParam", "--no-emit-version --no-comment --keyserver-options http-proxy=http://127.0.0.1:4001");

    Weiterhin ist mi aufgefallen, dass das Entfernen des Haken bei „Senden im Bestätigen“ dauerhaft gespeichert wird, wenn ich ein bestimmte Erweiterung deaktiviere.

    Es handelt sich hierbei um TorBirdy 0.1.0.

    (2) "throw-keyid" kann ich nicht finden. Ist denn die von mir (leider fett) zitierte Datei die richtige?

    Empfängeregeln habe ich nicht definiert.

     
  • Patrick Brunschwig

    (1) ich würde alle Zeilen die Enigmail enthalten in user.js löschen und in prefs.js einfügen. Damit bleiben die Einstellungen zunächst mal wie sie sind, Du kannst sie aber anschliessend in den OpenPGP Einstellungen dauerhaft verändern.

    (2) Ich denke nicht. Der Text ist das GnuPG Copyright (erscheint mit gpg --version). Wenn das Deine gpg.conf sein soll, dann sieht sie etwas seltsam aus. Meine gpg.conf Datei hat folgenden Inhalt:

    force-v3-sigs
    lock-once
    personal-digest-preferences SHA256
    use-agent
    no-secmem-warning
    cert-digest-algo SHA512
    default-key 0xE443D6D8
    keyserver pgp.mit.edu
    ask-cert-level

     
  • Patrick Brunschwig

    Ah, jetzt habe ich Deine fett geschriebene Nachricht editiert; dabei ist mir aufgefallen, dass alle Zeilen mit "#" beginnen --> ja das ist gpg.conf (die richtige Datei).

     
  • Joe Sixpack

    Joe Sixpack - 2013-03-27

    @ Patrick:

    (1) Nein, auch nach deiner Anleitung werden die Änderungen nicht gespeichert :-(

    (2) Einen Teil deiner Inhalte finde ich auch in meiner Datei wieder, nicht aber den von Luwig erwähnten Eintrag "throw-keyid".

    Grübel .... :-(((((

     
  • Ludwig Hügelschäfer

    Jetzt ist der Zeitpunkt, wo man es mit einem frischen Profil versuchen sollte. Ist natürlich etwas Arbeit... Evtl. hat irgendein AddOn etwas kaputtgemacht, und das zu finden lohnt oft den Aufwand nicht.

     
  • Joe Sixpack

    Joe Sixpack - 2013-03-28

    Das werde ich wohl versuchen.

    Besten Dank für eure Bemühungen, mir zu helfen!

     

Log in to post a comment.

Get latest updates about Open Source Projects, Conferences and News.

Sign up for the SourceForge newsletter:

JavaScript is required for this form.





No, thanks