Wer darf die Bussinespartner Verwalten?

BabyPowder
2006-06-26
2013-05-02
  • BabyPowder

    BabyPowder - 2006-06-26

    Hallo,

    wenn ich jetzt nen neuen Client als Admin über GerelRules -> ClientRules -> Initial Client Setup erstelle ist diesr zugleich Businesspartner das sehe ich so richtig oder und wenn ich einen Businesspartner löschen will muss ich den erstellten Client loswerden?

    Die andere Frage ist, wer darf den Businesspartner verwalten, ich meine wenn sich etwas am Ansprechpartner oder einem User ändert. Als Admin und User bzw. SuperUser habe ich keine Rekord Privileg!?!?

    Würde mich über schnelle Antworten sehr freuen.

    Viele Grüße
    BP

     
    • Mat

      Mat - 2006-06-26

      Erster Teil der Frage: versteh' ich nicht ganz:

      Der Aufbau ist:

      System - Client - Organisation - BP

      Client löschen geht nur über den offiziellen support contract von Compiere Inc.

      Frage zwei:

      Der, dem Du die Rechte dazu gibst... :-)

      Wirf mal einen Blick auf "Role Data Access"

       
      • BabyPowder

        BabyPowder - 2006-06-26

        edit:

        dann habe ich auch dieses Role Access Update durchgeführt und folgendes als Ausgabe erhalten

        TestFirma User: Window #127 - Process #187 - Special Form #11 - Workflow #27

        Was ich eigentlich haben will:

        Ich habe die Businesspartner Gruppen Kunden und Lieferranten. Ich will in diesen Gruppen die jeweiligen Händler und Kunden eintragen und verwalten können. Sprich Ansprechparter, Telefonnummer, Kundennummer usw.

        Dann will ich, dass man Rechnungen an die Kunden ertellen kann, sprich mein Briefpappier als Vorlage genommen wird.

        Das würde mir vorerst mal reichen wenn ich soweit mit Compiere zurecht komme. Den Rest, wozu compiere noch in der Lage ist würde ich step by step machen und ich vermute schon, dass eine umfangreichere Einführung von Compiere ohne eine Schulung nicht klappen wird, aber wie gesagt vorest reicht es mit die Kunden und Lieferranten zu verwalten und Rechnungen erstellen zu können.

        Viele Grüße

         
        • Johannes Gubo

          Johannes Gubo - 2006-06-26

          Ja wenn denn das so einfach wäre, "nur" BPs verwalten und etwas Fakturierung.

          Um Compiere sinnvoll zu nutzen musst du eine ganze Menge anpassen, Nummernkreise, Belege, Formular Layouts, Kontierungsschema (um später wie du geschrieben hast darauf aufbauen zu können), Produkte (samt Preislisten/Rabattlisten) und vieles mehr.

          Also du wirst wohl kaum drum rum kommen ohne die nötige Erfahrung mit Compiere einen Testmandanten einzurichten bis er deinen Anforderungen entspricht und dann das ganze nochmal als Produktivmandanten in dem dann alles sauber festgelegt und eingerichtet ist.

          Das Handbuch ist in vielen Fällen fast unabdingbar, egal wie viel Erfahrung man mit anderen ERP Systemen hat.

          -Johannes

           
    • BabyPowder

      BabyPowder - 2006-06-26

      bongout danke für deine Antwort.

      Das löschen geht auch wenn man den ADMIN des angelegten Clients noch hat aber wie es sonst geht wenn man ihn nicht mehr hat, weiss ich das auch nicht.

      zu meiner 2. Frage

      Ich habe da auch schonmal rumgeklickert und habe dem TestFirmaUser unter Role Data Access was eingetragen, jedoch kann man unter Record Access keinen neuen Eintrag erstellen, das Symbol ist ständig grau unterlegt.

      Viele Grüße

       
    • BabyPowder

      BabyPowder - 2006-06-26

      ja ich habe das Handbuch für 180$ schon erworben und bin der englischen Sprache auch mächtig, jedoch steht da unter Businesspartnern usw. das selbe was ich mache.
      Ich bekomme es nur nicht hin in diesen Busiensspartner Gruppen Kunden und Lieferranten die jeweiligen Records zu machen.

      Die Installation von Compiere mit Oracle DB hat ja mal ohne weiteres funktioniert und der Server läuft. Das ging schon recht fix ohne Probs zu dem was andere hier berichten.

      Über was für einen Zeitraum reden wir hier ca. wenn jemand schnell lernt für mein Vorhaben, ich meine mit wieivel Zeitaufwand müsste man rechnen (Erfahrungsgemäß)?

      Und wieviel Zeit würde jemand brauchen der Compiere Spezi ist der dann die Implementierung durchführt (Erfahrungsgemäß)?

      Die Kosten sind nicht zu berücksichtigen.

      Viele Grüße

       
      • Johannes Gubo

        Johannes Gubo - 2006-06-26

        Also wenn du keine Datensätze anlegen kannst muss es an den Berechtigungen der jeweiligen Rolle liegen.
        Bzw. Man kann einen BP (oder sagen wir mal System user) auch auf nur lesenden Zugriff auf einen Mandant/Organisation beschränken, das könnte hier evtl. der Grund sein warum du keine BPs anlegen/verändern kannst (aber wohl welche siehst).

        In jedem Fall mal mit dem Mandanten Admin einloggen der beim anlegen des Mandanten erstellt wurde und auf dieser Ebene versuchen die Berechtigungen freizulegen.

        Nun, was die Zeit betrifft wie lange man wohl braucht bis man einen gut funktionierenden Mandanten hat hängt von ein paar Dingen ab.
        Aber gehen wir mal davon aus man hat sehr gute IT Kenntnisse, eine genaue Vorstellung davon wie man den Mandanten strukturieren will dann würde ich sagen 1-2 Wochen je nach dem wie gut man sich in Compiere auskennt.
        Man hat dann am Ende zwar kein Setup das man unbedingt mit dem eines offiziellen Compiere Partners vergleichen könnte aber auf jeden Fall etwas durchaus brauchbares wenn man sich nicht all zu "dumm" anstellt.

        Wie lange ein Compiere Partner braucht kann ich leider nicht sagen aber ich denke länger da viele Dinge noch individueller angepasst werden als man es selbst machen würde und zudem eine Analyse und langwierige Besprechungen dem vorangehen.

        -Johannes

         
      • Johannes Gubo

        Johannes Gubo - 2006-06-26

        Zum Punkt Oracle Datenbank:

        Interessant das es mal jemand geschafft hat eine Oracle instanz aufzusetzen die auch auf Anhieb gut funktioniert.

        Ich muss dazu sagen das im laufe der vergangen Jahre mti vielen größeren Datenbanken intensiv gearbeitet habe, z.B. DB2 aber Oracle ist hier ein echter sonderfall.

        Wer denk DB2 wäre ein Elefant im Porzelanladen der sollte sich mal Oracle genauer ansehen...

        Kurz um, ich persönlich will und werde mich nie mit Oracle anfreunden können und hoffe darauf das compiere in zukunft noch etwas Datenbankunabhängiger wird und zB auch DB2 oder PostgreSQL offiziell unterstützt werden.

         
    • BabyPowder

      BabyPowder - 2006-06-26

      hmm auf dem wege probiere ich es ständig ;-)
      Als refferenz nehme ich diese GardenWorld User und den Admin aber bin bis jetzt nicht weiter gekommen.

      ich bin totaler ERP-newbie, habe zwar mal mit Navision gearbeitet aber auch nur als user und jetzt arbeite ich mich bzw. ich versuche bei compiere durchzublicken.

      IT-Kenntnisse sind vorhanden aber was jetzt gut und sehrgut ist, weiss ich auch nicht :)

      Ich arbeite jetzt schon seit ca. 1 Monat mit Compiere. Wie gesagt die Installation und eine lauffähige testumgebunt zu erstellen hat vielleicht gerade mal einen Tag gekostet und jetzt  kann ich User und Clients anlegen und teilweise entfernen.

      Wie lege ich weitere Bandanten und Organisationen an?

       
      • Johannes Gubo

        Johannes Gubo - 2006-06-26

        Ich war mehrere Jahre in der Entwicklung für den Software Konzern Sage (ehemals Sage KHK) tätig und ziehe meine Schlüsse oft aus vergleichen zwischen eben Sage Produkten (im speziellen Office Line) und anderen ERP Systemen (momentan und wohl auch in Zukunft Compiere).

        Also das Erstellen neuer Mandanten geht über das "Initial Client Setup" wenn du dich als SuperUser einloggst. Sollte unter "General Rules" sein.

        Nachdem der Mandant angelegt wurde musst du dich in diesem als Admin anmelden (den gibtst du bei der Mandantenerstellung an) und gehst dort in "General Rules" in die "Organizations" oder wie auch immer ;-). Da solltest du dann alle Orgs anlegen können die du benötigst.

        Wobei für kleine Firmen die nur einen Geschäftsbereich haben oder in denen die veschiedenen Geschäftsbereich nicht strikt voneinander getrennt sind ist es zu viel Aufwand sich mit einem Multi-Org. setup auseinanderzusetzen.

        Was das erstellen eines Mandanten angeht gibts noch was zu beachten.
        In der Version 2.5.3a/b gibt es einen Bug der es unmöglich macht einen neuen Mandanten (Client) zu erstellen. Dir bleiben nur 4 Möglichkeiten:

        1.
        Compiere Self-Service support contract abschließen
        und sich die aktuelle 2.5.3c samt Datenbank dump runterzuladen.

        2.
        Eine recht alte Compiere Version einsetzen die diesen Bug noch nicht hatte.

        3.
        Den Compiere quellcode vom sourceforge CVS server auschecken und compiere in der Version 2.5.3c selbst kompilieren aber leider trotzdem mit dem alten datenbank dump der 2.5.3b Verison arbeiten
        und den Datenbank Versionsfehler beim starten von Compiere hinnehmen.

        4.
        Warten bis die offizielle 2.5.3c Version auf sourceforge für die öffentlichkeit released wurde
        und damit arbeiten.

        Ich selbst bin den dritten Weg gegangen und konnte bis jetzt trotz der verschiedenen Datenbank versionen keine Probleme feststellen.
        Aber ist ohnehin nur ein test setup und wird bald durch einen support contract vernünftig aufgezogen.

        Sprich, meiner Meinung nach kommt man kaum um den kleinen Self-Service support contract herum, aber was sind schon 1200 EUR wenn man dafür die Produktivität einer/seiner Firma steigern kann? :-)

         
    • Mat

      Mat - 2006-06-26

      wow - der Thread wächst und wächst :-)

      Einige Anmerkungen noch dazu: sehr gute IT Kenntnisse sind speziell in Java und PL/SQL nötig - gerade java ist MUSS !Wer da fit ist, kann sich ziemlich alles i nCompiere basteln! Aber da ist auch das nächste Problem. Es wird zuviel "gebastelt" und wenn es dann wirklich wichtig wird, was Compiere leisten soll ist der "Reparaturaufwand" imens - und die TOC schiessen nach oben.

      Wir können aus eigener Erfahrung daher ein selketives Outsourcing sehr empfehlen. Die wichtigen Kompomenten (Struktur, Accounting) sollte man mit einem lokalen partner machen. Anpassung der Import-Loader, Anbindung an Dritt-Systeme, Anlegen von Usern / Rechte, Individuallösungen können sehr gut off- oder near-shore gemacht werden.

      Gruß

       
    • BabyPowder

      BabyPowder - 2006-06-30

      und es tut immer noch nicht ;(

      wird wohl am bug liegen, welchen deathmeat bereits erwähnt hat. Als workaround wollte ich mir die CVS-Version von Compiere bauen aber die ist glaub fehlerhaft, da sie sich nicht bauen lässt und ich beim build immer fehler bekomme, die ich nicht ausbügeln kann.

       
      • Mat

        Mat - 2006-06-30

        nur wer seine Fehler posted, dem kann geholfen werden :-)

         
    • BabyPowder

      BabyPowder - 2006-06-30

      Also wenn ich schon im Reiter auf Businesspartner klicke ertönt ein Ton an meinem schlepptop und wenn ich dann auf die Schaltfläche bzw. auf das Symbol new Record (ALT+N) gehe erscheint :

      You cannot insert a record

      You don't have the privileges

      Diese Meldung steht anschließend unten mit rot in der "Statuszeile" und wie gesagt mit den Beispielmandanten von Gardenworld geht das auch nicht, dann wird es wohl ein Bug sein denke ich.

      Viele Grüße

      PS: ausführlich genug *g

       

Log in to post a comment.

Get latest updates about Open Source Projects, Conferences and News.

Sign up for the SourceForge newsletter:

JavaScript is required for this form.





No, thanks