Compiere vs. SAP- Sage - MS(Navision/GP) ?

2003-11-06
2003-11-12
  • Julian Guenther

    Julian Guenther - 2003-11-06

    Hallo

    denke dass die Frage nicht so neu ist? Wer kann aus eigener Erfahrung, (bzw. kennt auch entsprechende "Studien") Compiere bezglich
    SAP Business One
    SAP 4.6
    SageKHK "Linien" wie Office etc...
    und MS (Navision / Great Plains)

    einordnen bzw. bewerten.

    Ich hatte bis jetzt immer nur mit anderen "proprietren/eigenentwickelten" Systemen zu tun und es wrde mich sehr interessieren wie ihr Compiere im Vergleich zu diesen marktbeherrschenden Systemen seht:

    Was kann Compiere was diese nicht knnen und was kann Compiere nicht was die anderen knnen?

    Was sind eure Erfahrungen in der "normalen" Customizing  (ohne programmiertechnische Eingriffe, lediglich die "Einrichtung") des Systems? Ist der Aufwand grer oder kleiner als die genannten Systeme.

    Wie verhlt es sich mit dem "harten" Customizing bei der Progammierung in Java?

    Wrde mich ber ein paar Meinungen freuen,
    Julian

     
    • R.Brandl

      R.Brandl - 2003-11-06

      Hallo Julian,

      ich habe Compiere mit einigen anderen Systemen aus der Sicht einer Dienstleistungsfirma die Professional Services anbietet verglichen. Zusammenfassend habe ich mir folgende subjektive Meinung gebildet.
      Die ganz dicken Anwendungssysteme wie SAP 4.x, SAP All in One, Navision liegen vom Funktionsumfang, der Qualitt aber auch vom _Preis_ her meilenweit vorne. SageKHK OfficeLine und dergleichen liegen im vergleich zu Compiere und SAP ungefhr in der Mitte. Verglichen mit LexWare BusinessOffice und SAP Business One bietet Compiere mehr funktionelle Breite aber auch hier niedrigere Qualitatt. Compiere untersttzt beispielsweise Stckhandel _und_ Projektgeschft, whrend sich die anderen hauptschlich auf Stckhandel (BusinessOffice, BusinessOne) _oder_ Projektgeschft (ConAktiv) konzentrieren. Das ist leider auch ein Nachteil. Auf der einen Seite deckt Compiere mehr Bereiche ab, auf der anderen ist es in jedem dieser Bereiche nicht so gut wie ein Anwendungsystem das sich darauf spezialisiert hat.
      Schade auch das aufgrund der Breite aus meiner Sicht einige Details leiden. Die Bedienung bers Web-Interface ist beispielsweise nicht vollstndig, einige Fenster bzw. Formulare lassen sich darber nicht bedienen. Der integrierte Web-Store reicht fr die meisten Anwendungsflle, wird es aber schwer haben die Funktionalitt eines ausgewachsenen Web-Stores zu erreichen. Das versenden von Teilieferungen ist zwar mglich aber nicht manuell steuerbar.

      Dann habe ich noch den Eindruck gewonnen das die anderen Systeme besser an die Lokalitten angepasst sind. Sie liefern beispielsweise die wichtigsten Kontenrahmen, deutsche Dokumentation und eine (optionale) Datev-Schnittstelle aus. Fr Compiere gibt zumindest die SKR Kontenrahmen. Die deutsche Dokumentation und die Datev-Schnittstelle sind in Vorbereitung.

      Riesiger Pluspunkt fr Compiere ist das mit OpenSource alles fr eigene Erweiterungen offen ist. Fr die meisten anderen Anwendungsysteme mu man dafr extra SDK's zu einem hohen Preis erwerben. Und, kleine Erweiterungen lassen sich in Compiere bereits ber deklarationen im Application Directroy erstellen.
      Ein weiterer Pluspunkt liegt in der Verwendung offener Standards so das man nicht so sehr an einen Hersteller gebunden ist. Navision kann seinen neuen Herrn nicht leugnen, ich habe den Eindruck gewonnen das anderer MS-Produkte Vorraussetzung fr die volle Funktionalitt sind. Beispielsweise ist der IIS Vorraussetzung fr den Web-Zugriff und Exchange fr andere Funktionalitten.

      Letztendlich kommt es, wie fast immer, auf den individuellen Anwendungsfall an.

      Besten Gru

       
      • Julian Guenther

        Julian Guenther - 2003-11-12

        Hallo Robert,

        vielen Dank fr diesen Beitrag. Der war ausgesprochen interessant! (Hab mir den gleichmal gespeichert;-)

        Danke und viele Gre
        Julian

         

Log in to post a comment.