[e8aa01]: releases / 2010.0.0 / de.shtml Maximize Restore History

Download this file

de.shtml    90 lines (60 with data), 7.3 kB

<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Strict//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-strict.dtd">
<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" lang="de">
<head profile="http://gmpg.org/xfn/11">
<meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=UTF-8" />
<title>Versionshinweise zu Hugin-2010.0.0</title>
<style media="screen" type="text/css" title="Screen style sheet">
@import url(/css/normal.css);
</style>
</head>
<body>
<!--#include virtual="/ssi/menu.shtml"-->
<div class="content">
<h1>Versionshinweise zu Hugin-2010.0.0</h1>
<p>Hugin ist ein Panorama-Stitcher und mehr.</p>

<!-- Note for proof readers/editors: Although this document is ostensibly a
list of new features, it gets copied and distributed to suprising locations, so
as a result most readers are unlikely to have used Hugin before. i.e. the
audience of this document is somebody who has an idea what a panorama stitcher
might be, has never heard of Hugin, but is interested in discovering cool new
software. -->

<h2>Änderungen seit 2009.4.0</h2>

<p>Die Planung für Hugin sieht vor, dem Anwender mit schrittweisen Veröffentlichungen die neuesten Entwicklungen zur Verfügung zu stellen, sobald diese einsatzbereit sind. Dieses erste Release für 2010 enthält einige neue Funktionen, weitere Ergebnisse aus dem <em>Google Summer of Code 2009</em> und etliche allgemeine Verbesserungen.</p>

<h3>Benutzerfreundlichkeit</h3>

<p>Im <em>Schnellen Vorschaufenster</em> von Hugin kann man eine ungefähre Voransicht des fertigen Panoramas betrachten und mit einer Auswahl an Werkzeugen bearbeiten &mdash; beispielsweise lassen sich in <em>Bewegen/Ziehen</em>, einem der verschiedenen Abschnitte, Fotos auf der Arbeitsfläche frei positionieren, dazu gibt es weitere, mit einem einfachen Klick erreichbare 'Aktionen', mit denen man etwa die Belichtung zurücksetzen oder die Ansicht zentrieren kann.</p>

<p>Diese Sammlung von Werkzeugen wurde jetzt überarbeitet, damit einerseits einzelne Funktionen leichter auffindbar sind, um ausserdem eine grössere Darstellungsfläche für das Panorama zu bekommen, und um zusätzlich Platz zu schaffen für neue, in Vorbereitung befindliche Features wie dem zukünftigen <em>Layout Modus</em>. Der Wechsel zwischen diesen Funktionalitäten ist durch die Gruppierung und Aufteilung auf Reiter intuitiver geworden, in den neuen Bereichen werden nur noch die dazu passenden 'Aktionen' dargestellt. Mit der <em>&lt;F11&gt;</em>-Taste wird die Voransicht bildschirmfüllend angezeigt.</p>

<p>Es gibt noch weitere Änderungen, die die Benutzerfreundlichkeit betreffen &mdash; das <em>Hugin Hauptfenster</em> kann nun ebenso mit <em>&lt;F11&gt;</em> auf eine bildschirmfüllende Ansicht umgeschaltet werden; im Reiter 'Bilder' werden zusätzliche EXIF Metadaten für die einzelnen Fotos angezeigt; eine Auflistung zuletzt benutzter Projekte ist innerhalb des <em>Datei-Menüs</em> verfügbar; darüber hinaus gab es eine grundlegende textliche Überarbeitung der Bedienoberfläche und viele Anpassungen der Anleitung.</p>

<h3>Autocrop</h3>

<p>Hugin lässt sich wunderbar zum stitchen von freihändig aufgenommenen Teilpanoramen verwenden. Doch niemand kann die dafür benötigten Fotos tatsächlich vollkommen gleichmässig schiessen, weshalb solche Panoramen einen sorgfältigen Beschnitt benötigen, um ein Bild ohne störende Randartefakte zu erhalten. Das <em>Schnelle Vorschaufenster</em> enthält jetzt eine <em>Autocrop</em> Schaltfläche, mit der genau dies automatisch erreicht wird &mdash; einfach anklicken, und die Beschnittkanten werden entlang der grösstmögliche Fläche positioniert, die von den verwendeten Fotos abgedeckt wird.</p>

<h3>Deghosting</h3>

<p>Eine der fortgeschrittenen Anwendungen von Hugin ist die Zusammenführung von Belichtungsreihen unter Verwendung von <em>Belichtungsfusion</em> oder <em>HDR-Fusion</em> &mdash; dies wird beim stitchen automatisch erledigt, sobald Belichtungsreihen erkannt werden.</p>

<p>Doch wenn sich Menschen oder Objekte während der Aufnahme einer Belichtungsreihe bewegen, können im fertigen Bild 'Geister' auftauchen. Deswegen wurde jetzt ein weiteres Summer of Code Projekt integriert, das sowohl <em>HDR deghosting</em> über die Bedienoberfläche zur Verfügung stellt und darüber hinaus das experimentelle Werkzeug <em>deghosting_mask</em> zur Vermeidung von Geisterbildern bei der <em>Belichtungsfusion</em> mit enfuse anbietet.</p>

<h3>Sprachversionen</h3>

<p>Mit der Ergänzung durch eine finnische Sprachversion ist das Programm Hugin jetzt für 21 Sprachen internationalisiert, die meisten Übersetzungen wurden für dieses Release auf den neuesten Stand gebracht.</p>

<h3>Andere Verbesserungen</h3>

<p>Auch dieses Release enthält die gewohnten, schrittweisen Verbesserungen: die Standardeinstellung für die Grösse des Bildcaches wurde an moderne Rechner angepasst und entsprechend erhöht, daher sollte man, wenn man Hugin schon früher eingesetzt hat, die <em>Voreinstellungen</em> überprüfen bzw. zurücksetzen, um diesen Wert an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Der Dialog <em>Über Hugin</em> wurde um eine vollständige Liste derer erweitert, die zur Entwicklung von Hugin beigetragen haben. Ausserdem wurden mehrere  kleine Fehler beseitigt und andere Beeinträchtigungen abgestellt.</p>

<!-- Note for translators: the rest is the same as the previous release announcement -->

<h2>Kontrollpunkt-Generatoren</h2>

<p>Hugin beinhaltet bislang keinen 'patentfreien' Kontrollpunkt-Generator. Daher muss man entweder selbst die Kontrollpunkte manuell definieren - was nicht so schwierig ist, wie es vielleicht klingt - oder einen der folgenden Kontrollpunkt-Generatoren als 'Plug-In' installieren und konfigurieren:</p>

<ul>
<li>autopano-sift-C</li>
<li>panomatic</li>
<li>match-n-shift</li>
<li>Autopano-SIFT</li>
<li>Autopano freeware version</li>
</ul>

<h2>Upgrade</h2>
<p>Der Wechsel von früheren auf die aktuelle Version von Hugin sollte sich einfach gestalten. Falls es mit bestehenden Voreinstellungen zu Problemen kommt empfiehlt sich die Zurückstellung auf Standard-Werte über den Befehl 'Auf Grundeinstellungen zurücksetzen' im Voreinstellungs-Fenster.</p>

<p>Anwender, die die Quelldaten selbst kompilieren, sollten Folgendes beachten: die minimal unterstützte Version von <em>wxWidgets</em> ist jetzt 2.7.0, libpano13 wird in einer Version ab mindestens 2.9.14 vorausgesetzt, Hugin selbst benötigt nun die OpenGL Extension Wrangler
Bibliothek <em>GLEW</em>, das OpenGL utility toolkit <em>freeglut</em>, und die
OpenGL utility Bibliothek <em>libGLU</em>.</p>

<p>Die Unterstützung für die veraltete Bibliothek libpano12 wurde aufgegeben.</p>

<p>Die Dateien README und INSTALL_cmake enthalten weitere Informationen.</p>

<p>Vielen Dank an alle Mitwirkenden an diesem Release und die Mitglieder des E-Mail-Verteilers Hugin-ptx, die hier garnicht alle einzeln genannt werden können.</p>
<hr />
<p>Hugin befindet sich auf <a
href="http://hugin.sourceforge.net/">http://hugin.sourceforge.net/</a>.</p>
<p>Der Sourcecode von Hugin kann bei sourceforge heruntergeladen werden: <a href="http://sourceforge.net/projects/hugin/files/hugin/">http://sourceforge.net/projects/hugin/files/hugin/</a>.</p>

</div>
</body>
</html>