In Planung? - Mehr Features optional machen

2012-03-20
2013-05-29
  • PhrozenByte
    PhrozenByte
    2012-03-20

    Da der Speicher vom Router nun inzwischen wohl endgültig ausgereizt ist und inzwischen Konfigurationen denkbar sind die schlicht nicht mehr auf den Router passen, wird denke ich auch von euch (den Entwicklern) darüber nachgedacht, wie man Speicher sparen kann. Existieren dahingehend denn schon konkrete Planungen? Die größte Auswirkung hätte es wohl, jeweils DSL- und PPP-Support (ersteres müsste um die 0,2 MB sein, oder?) nur optional zu integrieren. Auch der HTTP-Proxy und Telnet wären verzichtbar, die Auswirkungen wären da aber wohl eher gering. Auch die Firewall und DHCP wird nicht in jedem Fall benötigt. Bei nicht-kompiliertem Code (z.B. HTML-Dateien oder Shell-Skripte) könnten Minimizer angewendet werden - die Einrückungen sind für die Ausführung nicht relevant. Das macht zwar nur einige Bytes aus, summiert sich bei Betrachtung von allem vielleicht aber doch. Wie sieht der Plan aus?

     
  • daniel81k
    daniel81k
    2012-10-10

    Die Bitswitcher-Firmware ist ja bereits modular. OpenVPN, Radius, Annex-Version, VoIP und IPv6 sind bereits optional wählbar. Wer sich den Spaß macht, mal alle Optionen anzuwählen, wird feststellen, dass das speichermäßig nicht möglich ist. Auch ich tendiere eher dazu, mir die restriktivste Version auszusuchen, d. h. wirklich nur das zu installieren was ich wirklich benötige. Insofern, finde ich denke Idee sehr gut! Das Ganze macht natürlich nur Sinn, wenn das wirklich eine echte Speicherersparnis von min. 200 KB bringt.