Nochmal eine Frage zur Bezahlung

2009-01-17
2013-05-23
1 2 > >> (Page 1 of 2)
  • Beim Verbinden mit einer Bezahlkaskade werden ja 3MB von meinem Konto abgebucht und so als Guthaben quasi vorgehalten. Ist diese Guthaben nahzu versurft werden wieder 3MB für den jew. dienst abgebucht usw. usf.

    Was passiert aber mit meinem vorausgezahlten Guthaben, wenn mein Konto leer ist?

    Dann habe ich nämlich bereits Traffic vorasgezahlt aber kann ich denn auch mein Restguthaben des Kontos versurfen? Da ich aufgefordert werde ein neues Konto für die Bezahldienste anzulegen und solange mit denen nicht mehr verbunden werde, habe ich den Eindruck, dass mein Restguthaben verloren geht.

    Durch das Erstellen eines neuen Kontos (Kontonummern werden ja nur einmal und auch zufällig generiert vergeben), kann ich mich dann mit meinem neuen Guthaben einwählen, damit aber nicht mein altes Guthaben versurfen.

    Wie wird/ist das gelöst?

    Zudem habe ich immer noch den Eindruck, dass bei einem erneuten Einwählen in einen Bezahldienst wiederum Vorabguthaben abgebucht wird, obwohl noch Guthaben vorhanden sein müsste.

    Also: die Transparenz der Bezahlmodalitäten beim Surfen ist für mich noch nicht ausreichend gegeben. Zudem wünschte ich mir eine Auflistung des Guthabens zum jew. Dienst. Es wäre auch eine Art Abrechnung im Surfvorgang wünschenswert, der mehr nachvollziehen ließe wie und dass korrekt abgerechnet wird.

    LG

    Uwe

     
    • Rolf Wendolsky
      Rolf Wendolsky
      2009-01-23

      Wir arbeiten an mehr Transparenz bei der Abrechnung. Beim nächsten Release wird es schon etwas besser sein, aber eine optimale Lösung dauert noch eine Weile und ist recht aufwendig zu entwickeln.

       
    • Sorry, aber das ist nicht mehr lustig!

      JEDESMAL, wenn ich mit meinem Konto (nach Neustart des Programms) eine neue Verbindung zu einer Bezahlinstanz aufbaue, werden mir die 3MB abgebucht, obwohl ich noch fett Guthaben dort besitze.
      Das führt dazu, dass mein Konto abschmilzt und mir (WIEDER) kurz vor Ende des Guthabens keine Verbindung zu einer Bezahlkaskade aufgebaut wird, weil ich ja kein Guthaben mehr hätte; obwohl noch genug auf dem Konto der jew. Kaskade vorhanden sein müsste.

      DAS IST INTRANSPARENT!!!

      Ich habe in den letzen Tagen vielleicht 300MB versurft, es sind aber schon mehr als 500MB abgebucht worden. Selbst wenn jede der Bezahlkaskaden jew. 3MB "bunkert", macht das bei insgesamt sechs Bezahldiensten 18MB für zu übertragende, verschlüsselte Daten, oder?

      Wo ist der Rest?

      Ich fühle mich übervorteilt. Mag sein, dass es alles seine Richtigkeit hat, aber ich als Kunde erkenne das nicht und das ist schlecht und macht den Service intransparent und lässt in unseriös erscheinen!

      Gruß

      Mark

       
    • Rolf Wendolsky
      Rolf Wendolsky
      2009-03-07

      Das ist seltsam. Tritt das bei jedem Dienst auf? beta-Version oder stabile Version? Was passiert, wenn der automatische Wechsel von Diensten deaktiviert wird?

       
    • Rolf Wendolsky
      Rolf Wendolsky
      2009-03-07

      Und ist die anonyme Verbindung zur Bezahlinstanz und/oder den InfoServices zugelassen? Falls ja, oder falls die anonyme Verbindung sogar erzwungen wird, sind genau das die Daten, die bei Start über die Leitung gehen und abgerechnet werden.

      In der beta-Version (der kommenden stabilen Version) kann man die anonyme verbindung für Bezahlinstanz/InfoServices verbieten, wenn man es möchte. Diese wird im Normalfall allerdings nur dann hergestellt, wenn anders gar keine Verbindung möglich wäre.

       
    • Das es dir mehr vorkommt als du versurft hast liegt aber vielleicht auch daran das die Daten verschlüsselt werden und diese verschlüsselten Pakete eben auch mehr Traffic verbrauchen als unverschlüsselte Daten. Dies ist z.B. sichtbar wenn du in den Einstellungen die "Erweiterte Ansicht" ausgewählt hast und in der Jondo Benutzeroberfläche den Punkt "Übertragene verschlüsselte Daten" aufklappst.

      Ein paar Beispiele:

      Bei einer einzelnen Datei mit 73 Mb werden 2 MByte mehr für die Verschlüsselung verbraucht.

      Beim normalen surfen (Bilder aktiv, angeforderte Daten: 73 Mb) werden 12 MByte mehr für die Verschlüsselung verbraucht.

      Beim surfen (Bilder deaktiviert, anforderte Daten: 73 Mb) werden 22 MByte mehr für die Verschlüsselung verbraucht.

      Kann natürlich auch sein das dies jetzt gar nichts mit deinem beschriebenen Problem zu tun hat.

       
    • Mit welchem browser hast du JonDo gekoppelt?
      Sofern es der IE ist läuft auch alles an traffic(updates) der Programme ueber JonDo die die Einstellungen des IE benutzen,u.a. evtl. ein AV Programm.

       
    • Also, anonyme Verbindung ist nur bei der Abrechnung aktiviert. Infoservice und Update laufen auf "nur wenn direkte Verbindung nicht möglich".

      Allein die Abgleiche des Kontos (weil das die einzige anonyme, erzwungene Verbindung ist) kann aber eine solche Diskrepanz nicht erzeugen. DerInfoservice läuft def. nicht-anonym.

      Ich benutze des FF 3 mit den Add-Ons, die Ihr empfehlt. Ansonsten MacOSX u./o. WinXP. Auf dem WinXP-System benutze ich den FF 2.x von Euch.

      Große Updates oder Downloads mache ich nicht über JonDos. Ich surfe darüber "nur". Wenn ich die übertragenen Daten und die "verschlüsselten übertragenen Daten vergleiche unterscheidet sich das meist nur um wenige MB. Das es da einen Unterschied gibt, ist mir klar. Meine Kritik (s.o.) bezieht sich auch nur auf das Gesamtvolumen der verschlüsselt übertragenen Daten.

      Auch wenn ich durch den Abgleich mit der Bezahlinstanz Datenverkehr produziere, der nicht das reine Surfen beinhaltet, kann mir keiner erzählen, dass es derartige Unterschiede ausmachen kann.

      1. Zudem ist die Frage nicht geklärt, warum bei Neustart des Programms erneut 3MB von einer Kaskade abgebucht werden, wenn noch eine vorausgebuchte Guthabengutschrift vorhanden sein muss! Das kann ich mehrfach wiederholen und so, wenn ich es will, mein Konto leersaugen lassen, ohne auch nur eine Seite angesurft zu haben.

      2. Wie versurfe ich ein aufgenuchtes Guthaben, wenn mein Konto selbst kein Guthaben mehr ausweist?

      Grüße

      Mark

       
    • Achso,

      NEIN,

      kein AV-Programm und auch kein anderes Programm, dass im Hintergrund über JonDos Updates saugt!

       
    • @ steevee

      Der automatische Wechsel von Diensten ist bei mir garnicht AKtiviert!

      Mark

       
    • Rolf Wendolsky
      Rolf Wendolsky
      2009-03-07

      == 1. Zudem ist die Frage nicht geklärt, warum bei Neustart des Programms erneut 3MB von einer Kaskade abgebucht werden, wenn noch eine vorausgebuchte Guthabengutschrift vorhanden sein muss! Das kann ich mehrfach wiederholen und so, wenn ich es will, mein Konto leersaugen lassen, ohne auch nur eine Seite angesurft zu haben. ==

      Wir können das leider nicht reproduzieren. Daher nochmal die Fragen: Tritt das auf jeder Kaskade auf, oder nur bei einer bestimmten? Welche JonDo-Version wird eingesetzt? Bitte auch mal mit abgeschalteten automatischen InfoService- und Bezahlinstanz-Abfragen testen, und auch ohne dass ein Programm gestartet ist, das auf JonDo zugreift/zugreifen könnte. Dabei hilft es, kurzzeitig den Listen-Port auf einen anderen umzusetzen. Sie könnten uns auch Ihre Konfiguration per E-Mail zuschicken so dass wir das Problem direkt überprüfen können.

       
    • So, habe jetzt nochmal einenTest gemacht.

      Benutzte Version: 00.10.075

      Guthaben vor dem Test: 885MB
      Dabei habe ich jede Bezahl-Kaskade einmal aufgerufen

      Bei euklid-rose-exarkun (3MB)
      und zeitwort-speedpartner-galaxyconsult (ca. 1MB, warum nur 1 MB, es sind doch sonst 3MB ???) wurde jew. ein Betrag abgebucht (s. Klammerausdruck).

      Danach wird mir ein Guthaben von 878MB angezeigt. (885 - 878 = 7 und nicht 4, oder???)

      Zudem wird im Bereich der übertragenen und gesendeten Daten angezeigt:
      www = 0 Byte
      andere Dienste = 0 Byte

      Der Infoservice steht auf: "nur wenn direkte Verbindung nicht möglich ist"
      Bezahl-Verbindung steht auf: "Immer (nicht-anonyme Verbindung verbieten)"
      Update:steht auf: "nur wenn direkte Verbindung nicht möglich ist"

      Wenn ich zwischendurch auch mal eine kostenlose Kaskade auswähle und dann auf eine Bezahlkaskade wechsel, wird nicht mehr abgebucht, es sei denn, ich versurfe natürlich Guthaben.

      Bei abgeschaltetem Infoservice verändert sich (heute) nichts im Guthabenbereich.
      Kann es tatsächlich sein, dass ein solch hoher Traffic durch BAfragen von Guthaben iúnd Infoserviceanfragen entsteht?

      Das erklärt aber noch nicht die Subtraktionsdifferenz von oben (s.o.) und auch nicht, wie ich noch vorhandenes, vorabgebuchtes Guthaben auf Kaskaden versurfe, wenn meine Konto leer ist.

      Ich hoffe ich konnte helfen

      Liebe Grüße

      Mark

       
    • Warum schickst Du nicht einfach Rolf deine jap.conf?

       
    • Wenn Du mir sagts, wo die bei Mac/Leopard gespeichert wird, dann mache ich das. ;-)

       
    • Suchfunction..

       
    • Tsts, naja, ich sehe es Dir nach.

      Bei der Mac-Version gibt es eine solch' bezeichnete Datei nicht. ;-)

       
    • Oben behauptest Du auch XP einzusetzen- da wirst Du ja wohl in der Lage sein die jap.conf zu finden.
      Ob es ein solche auch bei dem faulen appel gibt-keine Ahnung,da hast Du recht,es reicht mir das meine Schwiegertochter den xxxxx (censored) einsetzt.JonDo hatte ich ihr nicht installiert auf derartiges steht sie leider nicht. :)

       
    • Info.plist ?

       
    • Wo man die jap.conf findet, kann man in der Hilfe nachlesen

      https://www.jondos.de/de/help/japconf.html

       
    • wenn man hier so agekanzelt wird, obwohl man sich Gedanken und Arbeit zur Verbesserung des Programms macht, finde ich, gelinde gesagt, einfach nur unverschämt.

      Danke für die Info zur info.plist.

      Werde ich nachher suchen.

      LG

      Mark

       
    • ???

      "Tsts, naja, ich sehe es Dir nach." ???

      "Man"versucht Dir zu helfen und Du blähst so herum,obwohl Du offensichtlich keine Ahnung von was auch immer hast?
      Dann die beleidigte Wurst zu spielen ist doch ein wenig daneben-oder?

      Steht in der Hilfe:

      JonDo Konfigurationsdatei

      JonDo erstellt eine Konfigurationsdatei, welche die gesamten Einstellungen des Programms beinhaltet. Es kann für Sie hilfreich sein, den Pfad zu der Konfigurationsdatei zu kennen, für den Fall dass Sie ...
      * jemandem die Datei zuschicken wollen um Sie bei der Fehlersuche zu unterstützen,
      * die Datei löschen möchten, wenn JonDo fehlerhaft konfiguriert wurde oder
      * die Datei auf einen anderen Rechner kopieren wollen.
      Die Datei besitzt unter den verschiedenen den Betriebssystemen den folgenden Pfad:
      * Windows
      %appdata%\JonDo\jap.conf
      Alternativ:
      C:\Dokumente und Einstellungen\<username>\jap.conf
      * Linux
      <userhome>/.jap.conf
      * Mac
      <userhome>/Library/Preferences/jap.conf

       
    • Nur mit dem Unterschied, dass DU wohl die verschobene Perspektive hier hast.

      Ich helfe JonDos und nicht umgekehrt. Ich könnte genauso gut einfach das Programm aufgrund der Fehler von meiner Platte putzen und das war es dann. Mein Geld für Testzwecke kann ich auch gerne jem. anderem schenken!

      Und nochwas. Lass Dir von einem sagen, 'der offensichtlich keine Ahnung' hat, dass ich nicht verpflichtet bin mir jede Zeile einer Agenda oder Beschreibung durchzulesen; abgesehen davon finde ich das sehr lustig, aufgrund welcher Daten Du diese Behauptung über mich aufstellst. Kommt es Dir in den Sinn, dass es nicht mein Hobby ist, Fehler im JonDos zu finden? Ich kann und darf fragen und wenn man mich DANN auf die Hilfe etc. hinweist, dann wäre das o.k.; aber beleidigen lassen muss ich mich hier nicht! DAS war gemeint und nichts anderes!

      Komisch nur, dass Du erst schreibst info.plist und dann jap.conf. Danke trotzdem, auch wenn es erst die zweite Antwort ist, die schlau erscheint. ;-)

      So genug "gebläht", sonst schreibe ich mich noch in Rage! ;-)

      An alle, die noch über ihren Tellerrand schauen können einen schönen und lieben Gruß

      M.

       
    •        
                             <°))((((((<<

       
    • Rolf Wendolsky
      Rolf Wendolsky
      2009-03-12

      Hinweis: es ist keien gute Idee, seine jap.conf in ein Forum zu stellen, vor allem mit unverschlüsseltem Konto. Dadurch können beliebige andere Leute das eigene Konto verwenden, und es kann zu komischen Effekten kommen. Das Konto dürfte jetzt, zumindest für nicht-Entwickler, unbrauchbar sein.

       
    • Mir sch... oder auch völlig egal!

      Hauptsache es hilft Dir bei der Analyse. ;-)

      Saug'  es von mir aus leer; die zehn Euro verschmerze ich schon. Für mich geht es um die korrekte Lauffähigkeit des Programms und um nichts anderes. Das, hoffe ich zumindest, ist mal endlich klar geworden. Auf weitere "Nebenkriegsschauplätze" habe ich hier keine Lust mehr. Sonst habe ich hier das letzte Mal etwas angemerkt und mir die Mühe gemacht Fehler zu melden.
      FAlls hier aber NUR Supercomputercracks rumlesen und-surfen (außer mir dem Obernoub), dann sagt es mir; dann belasse ich es dabei...

      Grüße

      Mark

       
1 2 > >> (Page 1 of 2)